Zum Hauptinhalt springen

Fachgruppe Geschichte

Das Fach Geschichte schult die Schüler darin, durch die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit ein Verständnis für die Gegenwart zu entwickeln und die Zukunft bewusst gestalten zu können. Die zentrale Kompetenz, die im Fach Geschichte erworben wird, ist die historische Urteilsfähigkeit. Durch vielfältiges methodisches Vorgehen werden die Schüler befähigt, ein eigenes Urteil zu entwickeln und sprachlich angemessen zu formulieren. Nur auf der Basis dieser Urteilsfähigkeit werden sie handlungsfähig: Sie können zum Beispiel Elemente der Geschichtskultur (Fernsehdokumentationen, Ausstellungen, Gedenkreden, vielfältige Inszenierungen von Geschichte), mit der sie tagtäglich konfrontiert sind, beurteilen.

Die Schüler lernen, Fragen an die Geschichte zu stellen: Fragen, die aus ihrem Umfeld, aus der Gegenwart heraus entstehen: Die Probleme der Gegenwart bekommen so eine historische Dimension. Besonderen Wert legen wir darauf, die historische Dimension von Demokratie allgemein und von demokratischen Traditionen in Deutschland bewusst zu machen. Zentral ist die Öffnung des Geschichtsunterrichts: Exkursionen in die nähere und weitere Umgebung erschließen den regionalen Bezug (zum Beispiel in Form von Stadtrundgängen durch Stuttgart, Fahrten zu Gedenktstätten) und machen die Schüler kompetent im Umgang mit Geschichtskultur. 

Fachcurriculum G 6-10

Fachcurriculum G Kursstufe

Leitfaden GFS WiGeSo